Datenlieferdienst

 

Bitte Beachten Sie: Die Deutsche Nationalbibliothek beendet die Bereitstellung von MAB2-Daten am 30.Juni 2013. Weitere Informationen unter http://www.dnb.de/DE/Standardisierung/Formate/MAB/mab_node.html

Der Datenlieferdienst gewährleistet die routinemäßige Versorgung der regionalen Verbundsysteme, lokalen Bibliothekskataloge sowie der Dokumentlieferdienste mit den aktuellen Daten aus der Zeitschriftendatenbank (ZDB).

Die Datenlieferung umfasst neue und geänderte Titel- und Bestandsdaten aus der ZDB sowie auf Wunsch auch die Lizenzdaten aus der Elektronischen Zeitschriftenbibliothek (EZB).

Wöchentliches oder halbjährliches Zeitintervall

Bereitstellung des Datenabzuges in MAB2- und MARC 21 per FTP oder WWW.

Beliebige Zeitintervalle

Individuelle Abholung der Daten in MABxml oder MARC 21 XML über das OAI-Verfahren.

Der Gemeinsame Datenlieferdienst von ZDB und EZB

Über den Dienst können die Bestands- und Lizenzinformationen zu Zeitschriften aus beiden Systemen komfortabel über die ZDB bezogen werden. Bibliotheken können ihren Nutzerinnen und Nutzern somit erstmals vollständige und konsistente Informationen zu elektronischen und gedruckten Zeitschriften im lokalen Katalog anbieten. Die EZB-Lizenzdaten werden wöchtenlich in die ZDB eingespielt und über den ZDB-Datenlieferdienst per FTP/WWW oder OAI verteilt.

Weitere Informationen:

Die Teilnahme am Gemeinsamen Datenlieferdienst bedarf einer Anmeldung, bitte wenden Sie sich hierfür an die ZDB-Hotline.

Kontakt

ZDB-Hotline
E-Mail: zdb-hotlinesbb.spk-berlin.de
Tel.: +49 30 266 434444

Letzte Änderung: 29.04.2013
 
URL: http://www.zeitschriftendatenbank.de/de/services/datendienste/datenlieferdienst/
Seite ##PAGE##