4060 - Spezifische Materialbenennung und Umfangsangabe

 

Stand 06/2013

PICA3 / StZ PICA+ / UF W Inhalt MAB MARC 21 UF / Pos.
4060 034D N Spezifische Materialbenennung und Umfangsangabe
$a N Spezifische Materialbenennung und Umfangsangabe (außer Satzart S und O) 433c 300 ## $a
4060 034D N Spezifische Materialbenennung und Umfangsangabe
ohne $a N Anzahl und spezifische Materialbenennung physischer Einheiten von elektronischen Ressourcen (Satzart S) 653_$a 300 ## $a
ohne $a N Spezifische Materialbenennung (Satzart O) 653_$a 300 ## $a
¬((...)) $b N Dateiumfang physischer Einheiten von elektronischen Ressourcen auf Datenträgern (Satzart S) 653_$b 256 ## $a
Für originalschriftliche Angaben --- ---
4060 $a-$b Spezifische Materialbenennung und Umfangsangabe --- 880 ## $a-$b
$T $T N Zählung --- ---
$U...%% N Schriftcode nach ISO 15924 --- 880 ## $6 Pos. 8-11

Indextyp/Schlüsseltyp: UFA/UFA (nur $a); COD/SCR ($U)
Indexierungsroutine: W; Sy ($U)
Validierung: Das Feld ist in allen Satzarten zulässig. Für originalschriftliche Angaben kann 4060 doppelt erfasst werden, dabei müssen zwingend die Unterfelder $T und $U vorhanden sein.

Inhalt

In diesem Feld werden die Anzahl und die spezifische Materialbenennung (SMB) von elektronischen Ressourcen auf Datenträgern, primären Mikroformen, audiovisuellem Material und ggf. bei Druckausgaben erfasst. Bei elektronischen Ressourcen im Fernzugriff wird nur die SMB angegeben.

Ausführungsbestimmungen

Das Feld 4060 enthält Angaben entsprechend RAK-NBM § 151.
Zusätzlich zur allgemeinen Materialbenennung aus Feld 4000 wird hier die nach RAK-NBM vorgesehene spezifische Materialbenennung (SMB) eingegeben.

Beispiele in Auswahl:

4060 Filmspulen
^ CDs
^ Disketten
^ DVDs
^ Magnetbänder
^ Mikrofiches
^ Mikrofilme
^ MDs
^ Schallplatten
^ Tonkassetten
^ Tonbänder
^ Online-Ressource
^ Videokassetten
^ Kt. (RAK-gemäße Abkürzung für Karte)
^ USB-Sticks
^ Blu-ray Discs
^ Memorystick

Bei Musiktonträgern und Musikbildtonträgern werden die für die SMB die Bezeichnung

4060 DVD-Audios
4060 DVD-Videos

verwendet (vgl. ZETA 0500, Tabelle „Hinweise zur Codierung von Musiktonträgern und Musikbildtonträgern“).

Werden unterschiedliche Ausgaben in einer Einheitsaufnahme erfasst (vgl. ZETA E 456-ERD), werden die unterschiedlichen Materialbenennungen mit "+"-Zeichen aufgeführt.

4060 CD-ROMs + Disketten

Die Anzahl der physischen Einheiten wird nur bei abgeschlossenen Veröffentlichungen angegeben.

Beispiele:

4060 10 Disketten
4060 55 Mikrofiches

Auch der Dateiumfang bei elektronischen Ressourcen auf Datenträgern wird in der Regel nicht genannt, da er von Ausgabe zu Ausgabe wechselt. Soll dieser doch angegeben werden, wird er im Anschluss an die physischen Einheiten in doppelten runden Klammern erfasst, wobei mehrere derartige Angaben durch ",¬" getrennt werden.

Beispiel

4060 1 Diskette ((730.499 Bytes komprimiert))

Originalschriftliche Erfassung

Für die Erfassung originalschriftlicher Angaben wird das Feld 4060 doppelt erfasst, dabei werden zusätzlich die Unterfelder $T und $U verwendet.

Eine ausführliche Beschreibung s. Geschäftsgangsregel Originalschriftliche Katalogisierung.

Letzte Änderung: 28.03.2014
 
URL: http://www.zeitschriftendatenbank.de/erschliessung/arbeitsunterlagen/zeta/4060/
Seite ##PAGE##