E481 - Statistische Berichte

 

Stand 12/2011

1. Allgemeine Aufnahmeregeln

Zu dieser Gruppe von Veröffentlichungen gehören alle statistischen Berichte der Länder bzw. Städte, die Fachserien des Bundes und ähnlich aufgebaute Veröffentlichungen, deren Unterreihen eine vergleichbare Gliederung aufweisen. Statistiken mit Seriencharakter, wie z.B. die Statistik der Bundesrepublik Deutschland, gehören nicht dazu, da diese Statistiken keine vergleichbare Gruppenstruktur aufweisen zu den im Folgenden erwähnten.

Titelneuaufnahmen bzw. Korrekturwünsche dürfen nur aufgrund von Autopsie vorgenommen werden.
Ist Autopsie nicht möglich, können für bibliographische Recherchen folgende Bibliographien und Nachschlagewerke herangezogen werden: Verzeichnis amtlicher Druckschriften der Deutschen Bibliographie, Deutsches Bücherverzeichnis und die Gesamtverzeichnisse der Statistischen Landesämter und des Statistischen Bundesamts.
Häufig können jedoch auch anhand dieser Hilfsmittel nicht alle Fragen geklärt werden, so ist z.B. anhand der Veröffentlichungsverzeichnisse der statistischen Ämter nur zu klären, ob eine Veröffentlichung überhaupt (noch) erscheint oder ob sie parallel zu einer anderen erscheint, nicht jedoch ob und wie sich der Titel geändert hat und wie sich der Erscheinungsverlauf darstellt. Es ist dann doch, ggf. mithilfe der ZRT, Autopsie vorzunehmen.

Grundlage für die Strukturierung der Fachserien/Statistischen Berichte sind die Gruppenbezeichnungen. Die einzelnen Glieder derselben müssen vorlagegetreu wiedergegeben werden. Nur bei auftretenden Besonderheiten sind aus sortiertechnischen Gründen einige Formalia zu beachten.

1140 wird mit st, 5080 mit der Fachgruppe für das entsprechende Fach und zusätzlich mit 310 für Statistik (Wirtschaft) bzw. mit 510 für Statistik (Mathematik) besetzt.

Titelaufnahme (gekürzt):

1100 1991
1140 st
2110 1121563-x
3100 !00710605X!Deutschland / Statistisches Bundesamt
3220 Fachserie / 14 / 9 / 4
4000 Fachserie // Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
4005 *14*Finanzen und Steuern
4005 *Reihe 9*
4005 *4*Branntweinmonopol und Branntweinsteuer : Betriebsjahr ...
4025 1989/90(1991) -
4030 Stuttgart : Metzler-Poeschel
5080 310

Ändert sich die Gruppenbezeichnung innerhalb eines Jahres, so wird die neueste Form in 3220 und 4005, die kurzfristige (weniger als 1 Jahr) in 4213 erfasst.

Es kann zusätzlich über 3260 verwiesen werden:

- in Fällen, in denen bei statistischen Berichten der sachlichen Benennung einer Gruppe Zusätze mit Sachtitelcharakter hinzugefügt sind
oder
- wenn mehrere statistische Berichte gleicher OGs mit gleichen Gruppenbezeichnungen durch Zusätze mit Sachtitelcharakter innerhalb derselben Gruppe zu unterscheiden sind. 

Damit stehen diese Zusätze mit Sachtitelcharakter auch für eine Phrasensuche zur Verfügung.

Beispiele (Zusätze kursiv hervorgehoben):

2240 ZDB:2636040-8
3100 !050538705!Thüringen / Landesamt für Statistik
3220 Statistischer Bericht / C / 4
3260 Kreisdaten der landwirtschaftlichen Betriebe
4000 Statistischer Bericht // Thüringer Landesamt für Statistik
4005 *C*
4005 *IV*Landwirtschaftszählung in Thüringen : Kreisdaten der landwirtschaftlichen Betriebe
4030 Erfurt : TLS

2240 ZDB:2634268-6
3100 !050538705!Thüringen / Landesamt für Statistik
3220 Statistischer Bericht / C / 4
3260 Ökologischer Landbau
4000 Statistischer Bericht // Thüringer Landesamt für Statistik
4005 *C*
4005 *IV*Landwirtschaftszählung in Thüringen : ökologischer Landbau
4030 Erfurt : TLS

2240 ZDB:2635523-1
3100 !050538705!Thüringen / Landesamt für Statistik
3220 Statistischer Bericht / C / 4
3260 Förderprogramme, Gewinnermittlung, Nutzung  erneuerbarer Energien
4000 Statistischer Bericht // Thüringer Landesamt für Statistik
4005 *C*
4005 *IV*Landwirtschaftszählung in Thüringen : Förderprogramme, Gewinnermittlung, Nutzung erneuerbarer Energien
4024 /b2010-
4025 2010(2011) -
4030 Erfurt : TLS

1.1 Splitten

Am 1.1.2007 sind in der ZDB neue Splitregeln eingeführt worden, vgl. E 221, die auf der Grundlage der ISBD(CR) basieren. Für den Bereich Fachserien der BRD und Statistische Berichte der Länder wurde von der Ad-hoc-AG ISBD(CR) im Juni 2005 festgelegt, dass - abweichend zu anderen Veröffentlichungen - für dieses häufig bis zur 5.OG untergliederte Titelmaterial die neuen Splitregeln nicht anzuwenden sind, sondern die bisher gültigen Splitregeln weiterhin angewendet werden, vgl. E 221-Alt.
Ausnahme: Kehrt ein Titel nach einer Titeländerung wieder zu seiner alten Form zurück, wird ab 1.1.2007 entgegen der bisherigen Praxis für diese Titelfassungen eine Neuaufnahme angelegt (Splitten nach Schema A-B-C). Vgl. 4244, S. 4.

Wie bei anderen fortlaufenden Sammelwerken auch, muss auch bei diesen Veröffentlichungen darauf geachtet werden, dass folgende Titelfassungen nicht zu einem Titelsplit führen, sondern in einer Aufnahme zusammengefasst werden:

Statistische Berichte / Statistisches Amt des Saarlandes kein Split
Statistische Berichte des Statistischen Amts des Saarlandes <
Berliner Statistik / Statistischer Bericht / Statistisches Landesamt Berlin kein Split
Berliner Statistik / Statistische Berichte / Statistisches Landesamt Berlin <

Hinweis: Einige Titelaufnahmen aus dem bayerischen Verbund, die im Zusammenhang mit der Übernahme der bayerischen Daten in die ZDB gekommen sind, verzeichnen quasi als Sammelaufnahmen Bestände, die eigentlich in weitere Unterreihen gesplittet werden müssten. Diese sind in 4701 durch den Vermerk "Nicht nutzen" gekennzeichnet und müssen sukzessive bereinigt werden.

2. Normaler Aufbau der Gruppen

2.1 Allgemeines

Die Gliederungstiefe der statistischen Berichte (=1. OG) baut sich wie folgt auf:

Buchstabe = 2. Ordnungsgruppe
Römische Ziffer = 3. Ordnungsgruppe
Arabische Ziffer = 4. Ordnungsgruppe

Angaben nach einem Bindestrich, die lediglich die Erscheinungsweise wiedergeben, werden nur in besonderen Fällen bei der Gruppenbezeichnung berücksichtigt (vgl. 2.3). Die danach folgende Jahresangabe und/oder evtl. Heftzählung innerhalb eines Jahrgangs bleibt unberücksichtigt, es sei denn, dass es sich um eine weitere Untergliederung, z.B. Teil 1, Teil 2 usw., handelt.

Gibt es keine römische Ziffer, so rückt die arabische Ziffer in die 3. Ordnungsgruppe auf.

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / C / 0

Treten in der Gruppenbezeichnung der Vorlage Wörter oder weitere Buchstabenfolgen, ausgenommen Buchstabe "S" (vgl. 3.1) auf, so werden diese in der folgenden Ordnungsgruppe vorlagegemäß erfasst.

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / A / Volkszählung
4005 *A*
4005 Volkszählung

Vorlage:
A0/VZ

Erfassung:
3220 ... / A / 0 / VZ
4005 *A*
4005 *0*
4005 VZ

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / C / 0 / Landwirtschaftszählung
4005 *C*
4005 *0*
4005 Landwirtschaftszählung

2.1.1 Fachserien der BRD

Da bei dieser Fachserie nur arabische Ziffern auftreten, ist die Erfassung sehr einfach, nämlich pro Ziffer eine Ordnungsgruppe.

Vorlage:

Erfassung:
3220 Fachserie / 3 / 4 / 1

Vorlage:

Erfassung:
3220 Fachserie / 3 / 3 / 2 / 2

Hinzuweisen ist an dieser Stelle jedoch auf einen Sonderfall bei den Veröffentlichungen der Fachserie, bei dem außer der Angabe des Sachgebietes (z.B. 16, Löhne und Gehälter) keine weitere Untergliederung nach Reihen (z.B. Reihe 3.2.2) vorliegt. Die Veröffentlichung wird dann unter dem Sachtitel angesetzt und das Sachgebiet wird als übergeordneter Gesamttitel erfasst, wie im folgenden Beispiel.

Vorlage:

Löhne und Gehälter ist die sachliche Benennung der Fachserie 16.

Titelaufnahme (gekürzt):

1100 1960
1140 st
2110 1195407-3
3120 !00710605X!Deutschland / Statistisches Bundesamt
3121 !003354598!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt
3122 !005100429!Deutschland <Bundesrepublik>
3260 Löhne und Gehälter
3260 Fachserie / 16 / Gehalts- und Lohnstrukturerhebung
3260 Statistik der Bundesrepublik Deutschland / Gehalts- und Lohnstrukturerhebung
4000 Gehalts- und Lohnstrukturerhebung / Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
4025 1957(1960/61); 1978(1981); 1990(1993/94); 1992(1995); 1995(1998) -
4030 Stuttgart : Metzler-Poeschel
4190 Ab 1978¬++¬Fachserie : 16, Löhne und Gehälter
4225 Für jede Berichtszeit ersch. mehrere Hefte
4245 1957=246,1-3 von!011465034!Deutschland <Bundesrepublik> : Statistik der Bundesrepublik Deutschland

In der Regel erscheint pro Berichtszeit nur ein statistischer Bericht. Im obigen Beispiel erscheinen innerhalb der jeweiligen Berichtszeit jedoch mehrere Hefte unter dem gleichen Sachtitel (aber auch unter wechselnden Sachtiteln), was im Falle der gleichbleibenden Sachtitel irrtümlich als Anzeichen einer weiteren Untergliederung des Gesamtwerks aufgefasst und behandelt werden könnte. Diese Sachtitel bleiben wegen der großen Änderungsanfälligkeit in den Titelaufnahmen unberücksichtigt.
Um eine etwaige Ansetzung als weitere Unterreihe zu verhindern, wird ein Hinweis auf den Sachverhalt durch eine entsprechende Notiz in 4225 gegeben.

Es erfolgt auch keine Angabe dieser einzelnen Hefte in 4025, um eine ständige Aktualisierung der Angaben für die laufende Erscheinungszeit zu vermeiden.

2.1.2 Statistische Berichte der Länder

Bei den statistischen Berichten kommt im allgemeinen eine Gliederungstiefe bis zur 5. OG vor.

Vorlage:

Erfassung:
3220 Statistische Berichte / A / 6 / 2
4005 *A*
4005 *VI*
4005 *2*

Ungefähr ab Berichtsjahr 2000 ist jedoch festzustellen, dass einzelne statistische Landesämter die Anzahl der Gruppen reduzieren, mit der Folge, dass bei laufenden Veröffentlichungen gesplittet werden muss.

Titelaufnahme (gekürzt)1:

1100 1993-2000
1140 st
2110 1154762-5
3100 !002012510!Thüringen / Landesamt für Statistik
3220 Statistischer Bericht / A / 2 / 1 / A 2 2
4000 Statistischer Bericht // Thüringer Landesamt für Statistik
4005 *A*
4005 *II*
4005 *I*
4005 *AII2*Natürliche Bevölkerungsbewegung in Thüringen
4025 1991(1993); 1994(1995) - 1999(2000)
4030 Erfurt
4213 Sachl. Benennung 1991: Die @natürliche Bevölkerungsbewegung in Thüringen
4225 Ersch. jährl.
4244 f#!018211453!Thüringen / Landesamt für Statisitik: [Statistischer Bericht / A / 2 / 1]
4244 z#1992 - 1993!017888271!Thüringen / Landesamt für Statistik: Statistischer Bericht / A / 2 / 1 2]
4244 s#!023622393!Thüringen / Landesamt für Statistik: [Statistischer Bericht / A / 2

1100 2002
1140 st
2110 2082257-1
3120 !002012510!Thüringen / Landesamt für Statistik
3220 Statistischer Bericht / A / 2
4000 Statistischer Bericht // Thüringer Landesamt für Statistik
4005 *A*
4005 *II*Natürliche Bevölkerungsbewegung in Thüringen
4025 2000(2002) -
4030 Erfurt
4225 Ersch. jährl.
4244 f#!016831438!Thüringen / Landesamt für Statisitik: [Statistischer Bericht / A / 2 / 1 / A 2 2 ]

2.2 Mehrere parallel erscheinende Titel in einer Gruppe

Erscheinen zur gleichen Zeit mehrere Titel unter ein und derselben Gruppenbezeichnung, so wird für jeden vorliegenden Titel eine Aufnahme angelegt. Die Aufnahmen unterscheiden sich dann nur in der sachlichen Benennung des betreffenden 4005-Feldes.

Voraussetzung dafür ist aber, dass es sich nicht nur um eine Änderung der sachlichen Benennung handelt, sondern alle Titel unabhängig voneinander erscheinen (keine Vorg./ Forts.).

Diese unterschiedlichen sachlichen Benennungen stellen eine weitere Untergliederung des Komplexes dar und würden sich zur Unterscheidung als weitere OG im Feld 3220 eignen. Sie werden dort jedoch nicht erfasst, weil sie erfahrungsgemäß oftmals Titeländerungen unterliegen, die zu häufigen Splits führen würden, die vermieden werden sollen.

Vorlage:

Erfassung:
3220 Statistische Berichte / A / 6 / 2
4005 *A*Bevölkerung
4005 *VI*
4005 *2*Ausländische Wohnbevölkerung und Erwerbstätige :
(Ergebnisse des Mikrozensus)

Vorlage:

Erfassung:
3220 Statistische Berichte / A / 6 / 2
4005 *A*Bevölkerung
4005 *VI*
4005 *2*Wohnbevölkerung und Erwerbstätige : endgültige Ergebnisse des Mikrozensus

Ändert sich nur die sachliche Benennung, so wird die neueste Titelform in 4005, die früheren Titelfassungen in 4213 erfasst. Eine Angabe wie "4. OG" kann entfallen, wenn nur in einer von mehreren OGs eine sachliche Benennung vorkommt.

4005 *2*Wohnbevölkerung und Erwerbstätige
4213 Sachl. Benennung d. 4. OG bis 1970: Erwerbstätige und Wohnbevölkerung

Ändert sich bei gleicher Gruppenbezeichnung und gleicher sachlicher Benennung die Erscheinungsweise eines Titels, so wird dieses in 4225 vermerkt:

4225 Ersch. jährl., bis ... monatl.
4225 Ersch. jährl., anfangs monatl.

2.3 Parallel erscheinende Ausgaben eines Titels in einer Gruppe

Sowohl bei den Fachserien als auch bei den statistischen Berichten der einzelnen Bundesländer taucht der Sachverhalt auf, dass monatlich, vierteljährlich, jährlich usw. parallel erscheinende Veröffentlichungen mit gleichlautenden Gruppenbezeichnungen und gleicher sachlicher Benennung voneinander unterschieden werden müssen. Zur Unterscheidung werden in diesen Fällen die an die Gruppenbezeichnung durch Bindestrich angeschlossenen Kleinbuchstaben (m, j, vj, w) an die letzte Ordnungsgruppe des Ansetzungssachtitels angehängt und zwar getrennt durch Spatium.

Vorlage:

Titelaufnahme (gekürzt und fingiert):

1100 1976
1140 st
2110 573629-8
3100 !005541875!Baden-Württemberg / Statistisches Landesamt
3220 Statistische Berichte / A / 2 / 1 j
4000 Statistische Berichte // Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
4005 *A*Bevölkerung und Erwerbstätigkeit
4005 *II*
4005 *1 - j*Eheschließungen, Geborene und Gestorbene
4025 1975(1976) -
4030 Stuttgart

Vorlage:

Titelaufnahme (gekürzt und fingiert):

1100 1955-1991
1140 st
2110 573646-8
3100 !005541875!Baden-Württemberg / Statistisches Landesamt
3220 Statistische Berichte / A / 2 / 1 vj
4000 Statistische Berichte // Statistisches Landesamt Baden-Württemberg
4005 *A*Bevölkerung und Erwerbstätigkeit
4005 *II*
4005 *1 - vj*Eheschließungen, Geborene und Gestorbene
4025 1955(1955/56),4 - 1991(1991/92),3
4030 Stuttgart
4244 s#!016924207!Baden-Württemberg: Statistische Berichte Baden-Württemberg / A / 2 / 1 vj

In der letzten Ordnungsgruppe sind Ziffer und Buchstabe(n) aus sortiertechnischen Gründen durch Spatium zu trennen.

Während derartige Angaben bei den statistischen Berichten der Bundesländer in den Vorlagen größtenteils in der Gruppenbezeichnung auf den Haupttitelseiten genannt sind, taucht die Benennung der Erscheinungsweise bei den Fachserien seit einiger Zeit nicht mehr auf den Haupttitelseiten auf. Sie ist jedoch häufig in Übersichten auf hinteren Umschlagseiten enthalten (manchmal erscheinen sie jedoch gar nicht mehr in den Vorlagen selbst).

Treten nun Änderungen bei diesen Angaben auf, z.B. dadurch, dass die Angabe "m" nicht mehr auf der Haupttitelseite, sondern nur an anderer Stelle der Vorlage oder in Verlagsübersichten erscheint, müsste eigentlich gesplittet werden.

Um dies zu vermeiden, wird sowohl bei den Fachserien als auch bei den statistischen Berichten der Bundesländer ein einheitliches Verfahren angewendet und werden die Angaben zur Erscheinungsweise auch von anderen Stellen der Vorlage berücksichtigt (oder ggf. fingiert) und einheitlich als "m", "vj" und "j" im Ansetzungssachtitel wiedergegeben.
Gibt es außerdem noch Vorberichte, Teilergebnisse usw. zur gleichen Gruppenbezeichnung und gleichen sachlichen Benennung, so muss auch diese Bezeichnung als letzte Ordnungsgruppe bzw. an die Ausgabebezeichnung der letzten Ordnungsgruppe (m, j, vj, w usw.) angehängt werden.

Allerdings sind viele Bibliotheken in den letzten Jahren dazu übergegangen, derartige vorläufige Berichte/Ergebnisse nicht mehr zu sammeln, sondern nur noch die endgültigen Ergebnisse zu magazinieren, so dass jeweils im Einzelfall entschieden werden sollte, ob eine eigene Aufnahme für diese Vorberichte sinnvoll ist oder stattdessen eine Fußnote erfasst werden sollte.
Keinesfalls sollte eine eigene Aufnahme angelegt werden, wenn Vorberichte nur sehr sporadisch erscheinen.

Im Feld 4226 der Aufnahme der entsprechenden Ausgabe kann auf Vorberichte hingewiesen werden:

4226 Zusätzl. ersch. auch "Vorläufige Ergebnisse"
4226 1987 mit Vorbericht
4226 Teils mit Vorbericht

3. Besonderheiten

3.1 Gruppenbezeichnungen enthalten ein "S"

Innerhalb einer Gruppe kann eine Unterreihe mit der Bezeichnung "S" auftreten und zu einer, mehreren oder allen Unterreihen derselben Gruppe gehören.

... / A / 1 / 4
... / A / 1 / 4 j
... / A / 1 / 4 vj
... / A / 1 / 4S

Um hier eine sinnvolle Sortierung zu erreichen, sind die Bezeichnungen "S", "S1", "S2" usw. unmittelbar, also ohne Spatium, an die Ziffer/den Buchstaben der letzten Ordnungsgruppe anzuschließen. Die Erfassung im 4005-Feld erfolgt nach Vorlage.
Diese Vorgaben aus der Entstehungszeit des ZETA-Teils E 481 hätten auch anders gestaltet werden können. Im folgenden Beispiel wären auch zwei Ordnungsgruppen, nämlich "... / 2 / S1", anstelle der einen OG "... / 2S1" möglich gewesen. Als mit der Katalogisierung des Materials in der ZDB begonnen wurde, ging man jedoch von der Notwendigkeit aus, die Anzahl der OGs möglichst klein halten zu müssen. Die Erfahrung hat diesen Zwang zur Reduzierung der OGs zwar nicht bestätigt, es ist jedoch bei der Fülle des Materials - neben der Korrektur von 3220 müsste man z.B. bei der Version "... / 2 / S1" auch ein weiteres 4005-Feld belegen - nicht mehr möglich, den gesamten Bereich noch einmal umzustrukturieren.

Vorlage:

Erfassung:
3200 ... / A / 6 / 2S1
4005 *A*Bevölkerung und Erwerbstätigkeit
4005 *VI*
4005 *2-S1*Ausbildungsstand ...

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / A / 6 / 2S2
4005 *A*Bevölkerung und Erwerbstätigkeit
4005 *VI*
4005 *2/S2*Überwiegend ausgeübte ...

Die Zahl nach dem "S" ist wegzulassen, wenn sie eine allgemeine Heftzählung innerhalb eines Jahres oder einer Berichtszeit darstellt, also nicht spezifisch für die sachliche Benennung ist. Im Zweifelsfalle ist die Zahl wegzulassen.

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / B / 4S
4005 *B*Unterricht und Bildung
4005 *IV/S*Weiterbildungsaktivitäten

Weitere Beispiele:

Vorlage 3220 4005
2/S1 ... / 2S1 *2/S1*...
2-S1 ... / 2S1 *2-S1*...
II/S ... / 2S *II/S*...
I-S1 ... / 1S1 *I-S1*...
A/S ... / AS *A/S*...

Bei den Reihen "S" (=Sonderbeiträge/-veröffentlichungen) der Fachserien und der statistischen Berichte der statistischen Landesämter handelt es sich um Serien (mit Stücktiteln für die einzelnen Bände). Die einzelnen Teile der Serie sind vorwiegend Monographien, teils aber auch Bände eines fortlaufenden Sammelwerkes innerhalb der Serie. In der Vergangenheit sind auch Aufnahmen für die monographischen Teile in die ZDB gelangt, wobei die Zählung der Teile (z.B. S1- S13) als Bestandteil der zweiten Ordnungsgruppe angesetzt wurde.
Dies war nicht korrekt, dennoch sollen die bis Ende 1996 irrtümlich aufgenommenen Titel gemäß Entscheidung der 24. AGDBT-Sitzung nicht wieder aus der ZDB entfernt werden. Künftig sollen jedoch nur noch die tatsächlich fortlaufenden Teile unter ihrem Titel aufgenommen werden mit Konkordanzen zur Aufnahme für die jeweilige Reihe S.

Einheitsaufnahme unter dem eigenen Titel mit Konkordanzen zum dazugehörigen Gesamtwerk:

Titelaufnahme (gekürzt):

1100 1979
1140 st
2110 1214077-6
3120 !003354598!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt
4000 Neuberechnung des Außenhandelsvolumens und der Außenhandelsindizes : auf Basis ... / Hrsg.: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
4025 Nachgewiesen 1952/78(1979) -
4030 Stuttgart ; Mainz : Kohlhammer
4245 1952/78=1; 1952/83=3 von!014402513!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt: [Fachserie / 7 / S]

1100 1979-1988
1140 st
2110 795754-3
3100 !003354598!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt
3220 Fachserie / 7 / S
4000 Fachserie // Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
4005 *7*Außenhandel
4005 *Reihe S*
4025 1.1979 - 5.1988
4030 Stuttgart ; Mainz : Kohlhammer
4244 s#!016696867!Deutschland / Statistisches Bundesamt: [Fachserie / 7 / S]
4245 1=1952/78; 3=1952/83 von!017406617!Neuberechnung des Außenhandels volumens und der Außenhandelsindizes

3.2 Mehrere Gruppenbezeichnungen auf einem Titelblatt

Manchmal stehen auch mehrere Gruppenbezeichnungen auf einem Titelblatt. Es ist ohne Belang, ob die Angaben auf der Vorlage mit Schrägstrich, Komma, und, bis u.ä. verbunden sind. Um auch hier eine einwandfreie Sortierung und eine einigermaßen gute Übersicht zu erhalten, ist bei der Erfassung folgendes zu beachten:

3.2.1 Römische und arabische Ziffern auf einem Titelblatt

Treten nach einer römischen Ziffer mehrere arabische Ziffern auf, so werden sie in der Ordnungsgruppe der arabischen Ziffer getrennt durch Spatien erfasst.

Vorlage:
A IV 3/4/5

Erfassung:
3220 ... / A / 4 / 3 4 5
4005 *A*
4005 *IV*
4005 *3/4/5*...

Vorlage:
A I 1 und 2

Erfassung:
3220 ... / A / 1 / 1 2
4005 *A*
4005 *I*
4005 *1 und 2*...

Vorlage:
B I 2 und B II 2

Erfassung:
3220 ... / B / 1 / 2 / B 2 2
4005 *B*
4005 *I*
4005 *2 und*
4005 *BII2*Lehrerinnen und Lehrer an den ...

3.2.2 Mehrere jeweils mit einem Buchstaben beginnende Gruppenbezeichnungen auf einem Titelblatt

Stehen mehrere jeweils mit einem Buchstaben beginnende Gruppenbezeichnungen auf dem Titelblatt, so werden die zweite und alle weiteren Gruppen zusammen in einer eigenen Ordnungsgruppe erfasst. Dabei werden die verschiedenen Gruppenbezeichnungen durch Komma, Spatium voneinander getrennt, die einzelnen Glieder jeder Gruppe durch Spatium.

Vorlage:
A I 3, A I 4, A I 5 - j/73

Erfassung:
3220 ... / A / 1 / 3 / A 1 4, A 1 5
4005 *A*
4005 *I*
4005 *3*
4005 *AI4, AI5*...

Vorlage:

Erfassung:
3220 ... / B / 1 / 3 / B 1 4
4025 1969(1970) -

Vorlage:
* A I 1 - vj 3/68
* A II 1, A II 3 - vj 3/68
* A III 1 - vj 3/68
* A IV 3 - vj 3/68

Erfassung:
3220 ... / A / 1 / 1 / A 2 1, A 2 3, A 3 1, A 4 3

Vorlage:
AI1/4,AII1/2,AIII1,AIV3 und 4

Erfassung:
3220 ... / A / 1 / 1 4 / A 2 1 2, A 3 1, A 4 3 4

Vorlage:
A I bis AIII-S

Erfassung:
3220 ... / A / 1 / A 3S

Die früher gemäß RAK-WB § 711,2 übliche Verweisung von den sachlichen Benennungen der Unterreihen und von sachlichen Benennungen aus mittleren Ordnungsgruppen über 3260 ist nach Einführung der strukturierten Erfassung des Feldes 4005 nicht mehr erforderlich.

3.2.3 Angaben zur Erscheinungsweise in den Veröffentlichungen

Gelegentlich finden sich in den Angaben zur Erscheinungsweise auch Hinweise über einmaliges Erscheinen der vorliegenden Veröffentlichung. Die Erfahrung in der ZRT zeigt jedoch, dass derartige Angaben sich häufig nicht als korrekt erweisen, die Veröffentlichungen dann doch laufend erscheinen. Es empfiehlt sich daher, 4025 mit einem Fragezeichen [?] abzuschließen und nicht die Formulierung "damit Ersch. eingest." zu verwenden.

Oftmals enthält das letzte Heft einer ansonsten z.B. monatlich erscheinenden Veröffentlichung eine Jahreszusammenfassung und wird z.B. durch die Kennung "j" als Jahresausgabe bezeichnet. Dieser Sachverhalt wird durch eine geeignete Notiz in 4225 dargestellt. Keinesfalls darf für diese Ausgabe eine eigene Titelaufnahme angelegt werden.

4225 Monatliche Ausg., das letzte Heft ersch. als Jahresausg.
4225 Heft 12 ersch. als Jahresausg.

3.2.4 Inhaltlich in bestimmte Gruppen der Landesstatistik gehörende Veröffentlichungen, die tatsächlich unter anderen Reihentiteln erscheinen

Bei den statistischen Berichten der Landesämter kann der schwierige Fall vorkommen, dass eine Veröffentlichung einen Hinweis auf eine andere Gruppe der Landesstatistik enthält, die wie ein Hinweis auf einen Konkordanztitel aufgefasst werden könnte. Im weiter unten vorgestellten Fall werden „Umsätze und ihre Besteuerung in Berlin" als zugleich in der Veröffentlichung "Berliner Statistik / Statistische Berichte LIV1" erscheinend dargestellt (L= Finanzen und Steuern, LIV=Steuern).

In der Berliner Statistik erscheinen jedoch die Berichte LIV1 unter einem anderen Reihentitel, nämlich als Sonderhefte der Berliner Statistik. Diese Information ist dem "Gesamtverzeichnis Statistische Berichte der Statistischen Landesämter" zu entnehmen. Die "echte" Konkordanz ist also die unter 4245 im unten erläuterteten Fall. Der andere Hinweis wird nur im Feld 4213 erfasst, nicht jedoch als Konkordanz.

Vorlage:

Titelaufnahme (verkürzt):

1100 1994-1994
1140 st
2110 1232633-1
3120 !005140005!Berlin
3121 !001570404! Berlin / Statistisches Landesamt
3260 Berliner Statistik / Sonderhefte / Umsätze und ihre Besteuerung in Berlin
4000 Umsätze und ihre Besteuerung in Berlin / Statistisches Landesamt Berlin
4025 1992(1994)
4030 Berlin : Kulturbuch-Verl.
4213 %Auch als "Zugl. Berliner Statistik / Statistische Berichte LIV1" bez.
4245 1992=464von!016387155!Berlin: [Berliner Statistik / Sonderhefte]

In anderen Bundesländern kann der Fall jedoch ganz anders liegen. So erscheinen die Veröffentlichungen "Die Umsätze und ihre Besteuerung" z.B. in den Ländern Bremen, NRW und Baden-Württemberg unter der Gruppenbezeichnung "LIV1" ihrer jeweiligen statistischen Berichte. Diese Zusammenhänge sind nur durch das erwähnte Gesamtverzeichnis festzustellen, müssen jedoch bei der Erstellung der Titelaufnahme berücksichtigt werden.

3.2.5 Arbeitsunterlagen des Statistischen Bundesamts

Das Statistische Bundesamt gibt im Rahmen seiner Justizstatistik in Familiensachen, ... in Strafsachen usw. sogenannte detaillierte Arbeitsunterlagen unter spezifischen Sachtiteln wie "Familiengerichte", "Strafgerichte" oder auch in zusammenfassender Form für mehrere Jahre z.B. unter "Zivilgerichte und Strafgerichte" heraus. Diese Veröffentlichungen erscheinen außerhalb der Fachserien und müssen unter ihren Sachtiteln angesetzt werden.
Die Veröffentlichungen müssen außerdem unterschieden werden von gleichlautenden Veröffentlichungen, die innerhalb der Fachserie erscheinen. Es handelt sich jeweils um verschiedene Ausgaben.

Vorlage:

Titelaufnahme (verkürzt):

1100 1987-1987
1140 st
2110 227560-0
3120 !003354598!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt
4000 Zivilgerichte und Strafgerichte : Arbeitsunterlage / Statistisches Bundesamt
Wiesbaden
4030 Wiesbaden
4025 1982/85(1987)
4243 Jahresausg.!011355948!Familiengerichte
4243 Jahresausg.!011355956!Strafgerichte
4244 z#!010097155!Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt:
[Fachserie / 10 / 2]


1100 1982-1990
1140 st
2110 7211-4
3100 1002826_ Deutschland <Bundesrepublik> / Statistisches Bundesamt
3220 Fachserie / 10 / 2
4000 Fachserie // Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
4005 *10*Rechtspflege
4005 *Reihe 2*Zivilgerichte und Strafgerichte
4025 1981(1982); 1986(1988) - 1988(1990)
4030 Stuttgart ; Mainz : Kohlhammer
4244 z#1982/85!011355999!Zivilgerichte und Strafgerichte
4244 s#!016385217!Deutschland / Statistisches Bundesamt: [Fachserie / 10 / 2]

Sortierung in der ZDB

Vorlage 3220 (2.-7. OG) Bemerkungen <
A0 ... / A / 0 2. 4005 *0*sachl. Benennung a
A0 ... / A / 0 2. 4005 *0*sachl. Benennung b
A0LZ oder A0/LZ ... / A / 0 / LZ 3. 4005 LZ
A 0 Volkszählung ... / A / 0 / Volkszählung 3. 4005 Volkszählung
A1 ... / A / 1 2. 4005 *1*sachl. Benennung a
A1-j ... / A / 1 2. 4005 *1*sachl. Benennung a
A1-m ... / A / 1 2. 4005 *1*sachl. Benennung b
AI1 ... / A / 1 / 1 3. 4005 *1*sachl. Benennung a
AI1 ... / A / 1 / 1 3. 4005 *1*sachl. Benennung b
AI1 ... / A / 1 / 1 3. 4005 *1*sachl. Benennung c
AI2 ... / A / 1 / 2 3. 4005 *2*sachl. Benennung
AI3 ... / A / 1 / 3 2 3. 4005 *3*sachl. Benennung a
AI3-j ... / A / 1 / 3 j 3. 4005 *3 - j*sachl. " b
AI3-vj ... / A / 1 / 3 vj 3. 4005 *3 - vj*sachl. " b
AI3 - Vorbericht ... / A / 1 / 3 / Vorbericht 3. 4005
4. 4005
*3*sachl. Benennung a
Vorbericht
A1-j Vorbericht ... / A / 1 j / Vorbericht 2. 4005
3. 4005
*1 - j*sachl. Benennung b
Vorbericht
A1-m Vorbericht ... / A / 1 m / Vorbericht 2. 4005
3. 4005
*1 - m*sachl. Benennung b
Vorbericht
AI4-S ... / A / 1 / 4S 3. 4005 *4-S*sachl. Benennung b
AI4/S ... / A / 1 / 4S 3. 4005 *4/S*sachl. Benennung c
0 = Null, O = großes o < < <
Vorlage 3220 (2.-7. OG) Bemerkungen <
AI bis AIII-S ... / A / 1 / A 3S 1. 4005
2. 4005
3. 4005
*A*
*I bis*
*AIII-S*...
A II 1, A II 2 ... / A / 2 / 1 / A 2 2 *4. 4005 *AII2*sachl. Benennung
AII1, BI1 ... / A / 2 / 1 / B 1 1 4. 4005 *BI1*sachl. Benennung
A II 1/S1 ... / A / 2 / 1S1 3. 4005 *1/S1*sachl. " a
A II 1/S2 ... / A / 2 / 1S2 3. 4005 *1/S2*sachl. " b
A Volkszählung ... / A / Volkszählung 2. 4005 Volkszählung
B I 1, B I 2,
B II 1
... / B / 1 / 1 / B 1 2, B 2 1 *4. 4005 *BI2,BII*...
B I 1 und B II 3 ... / B / 1 / 1 / B 2 3 3. 4005
*4. 4005
*1 und*
*BII3*...
B I 1 bis B V-S ... / B / 1 / 1 / B 5S 3. 4005
*4. 4005
*1 bis*
*BV-S*...
B I 1-S ... / B / 1 / 1S 3. 4005 *1-S*...
BI-S ... / B / 1S 2. 4005 *I-S*...
BI-S und II/S ... / B / 1S 2S 2. 4005 *I-S und II/S*...
A IV 3/4/5 ... / A / 4 / 3 4 5 3. 4005 *3/4/5*...
A I 1 und 2 .../ A / 1 / 1 2 3. 4005 *1 und 2*...
AI1/4,AII1/2,AIII1,AIV3 und 4
.../ A / 1 / 1 4 / A 2 1 2, A 3 1, A 4 3 4
< < <


1 Diese Titelaufnahme und weitere Beispiele im Text wurden hinsichtlich der strukturierten Erfassung im Feld 4005 aktualisiert, da diese Anpassung auch im Korrekturfall vorgenommen wird. Verknüpfungsfelder wurden nicht aktualisiert, sodass der Typ z#, der in Titelaufnahmen von vor 2007 noch vorkommt und erhalten bleibt (siehe auch Seite 24), auch an dieser Stelle als solcher dargestellt wird.

2 Bei dieser Ausgabe handelt es sich um die Totalerhebung der Daten.

* In diesen Fällen wird auf eine vorlagegetreue Wiedergabe in 4005 verzichtet, da bei ein und derselben Unterreihe die Schreibweise mit und ohne Spatium wechseln kann.

Letzte Änderung: 06.02.2012
 
URL: http://www.zeitschriftendatenbank.de/de/erschliessung/arbeitsunterlagen/zeta/e481/
Seite ##PAGE##