DFG-Projekt "Weiterentwicklung der Zeitschriftendatenbank (ZDB) zum Steuerungs- und Nachweisinstrument für Zeitungsdigitalisierungsprojekte und für Zeitungen"

 

In diesem Projekt wurden die Such- und Recherchemöglichkeiten der Zeitschriftendatenbank weiterentwickelt, um den geänderten Anforderungen, die sich unter anderem durch Zeitungsdigitalisierungsprojekte, aber auch durch andere Initiativen ergeben, Rechnung zu tragen. Zeitungen und andere Periodika sind wichtige Primär- und Sekundärquellen für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler verschiedener Disziplinen, allen voran Forscherinnen und Forscher mit historischem Interesse. Sie spielen insbesondere bei zeit-, orts-, oder ereignisbezogenen Studien eine Rolle. Die Zeitschriftendatenbank soll durch eine benutzerfreundliche, selbsterklärende Präsentationsform den Zugang zu Informationen erleichtern und Recherchen insbesondere durch die grafische Aufarbeitung der in Titelnachweisen enthaltenen Informationen über Erscheinungsverlauf, Verbreitungsort, Vorgänger- und Nachfolgepublikationen sowie Beilagen und Parallelausgaben unterstützen.
Das Projekt wurde von der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz (SBB) und der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) gemeinsam durchgeführt.

Seit dem 25.09.2017 ist der neue ZDB-Katalog unter http://zdb-katalog.de zugänglich.

Ansprechpartner

Hans-Jörg Lieder
Tel.: +49 30 266 434000
hans-joerg.lieder@sbb.spk-berlin.de
Jessica Hubrich (DNB)
Tel.: +49 69 1525 1715
j.hubrich@dnb.de

Gefördert durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft

Letzte Änderung: 23.10.2017
 
URL: http://www.zeitschriftendatenbank.de/ueber-uns/projekte/zdb-opac/
Seite ##PAGE##