Die ZDB auf dem 109. Bibliothekartag in Hannover

Die ZDB ist auf dem 109. Bibliothekartag vom 26. – 29. Mai 2020 in Hannover als Mitaussteller, in Fachvorträgen und mit dem jährlichen Anwendertreffen vertreten.

Bitte schauen Sie wegen der aktuellen gesundheitlichen Lage auf die Seite des 109. Bibliothekartags in Hannover.

ZDB am Gemeinschaftsstand der Verbünde BSZ - DNB - GBV - HeBIS - ZDB

Dienstag 12:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch bis Donnerstag von 9:00 - 18:00 Uhr
Freitag 9:00 - 17:00 Uhr

Eilenriedehalle, Ausstellungbereich C, Stand C005

Sie werden begrüßt von: Johann Rolschewski, Carsten Klee

ZDB-Anwendertreffen

Dienstag 13:00 - 15:30 Uhr

Konferenzraum 07/09

Vortragende: Johann Rolschewski, Silke Sewing, Karin Patzer, Andrea Stei

Hands-On Lab digital: Einführung in Catmandu

Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Konferenzraum 15

Abstract: Für eine Vielzahl von digitalen Diensten und Dienstleistungen wie Discovery Systeme, Electronic Resource Management, Forschungsdatenmanagement oder Digitalisierung müssen Bibliotheken heutzutage Metadaten in verschiedenen Formaten, z.B. Excel, KBART, MAB2, MARC 21, MODS und PICA, über diverse Schnittstellen (OAI, SPARQL, SRU, Z39.50, etc.) beziehen, aufbereiten und bereitstellen. Diese sich wiederholenden Prozesse des Datenmanagements werden auch als "Extract, Transform, Load" (ETL) bezeichnet: Extraktion der Daten aus verschiedenen Quellen, Transformation in ein geeignetes Schema und Laden in ein Zielsystem. "Catmandu", ein data processing toolkit, unterstützt die Standardisierung dieser Prozesse mit offenen Modulen etwa für gängige bibliotheksspezifische Datenformate, Datenbanksysteme und Schnittstellen.

Das 2-stündige "Hands-On Lab" bietet eine Einführung in die Funktionalitäten von "Catmandu" mit praxisnahen Übungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der effizienten Arbeit mit dem command line interface, das den schnellen Zugriff auf die vielen erprobten Funktionalitäten des toolkits ermöglicht. Die Teilnehmer*innen lernen, selbständig ETL-Prozesse mit "Catmandu" auszuführen und so von der fix language für die Transformation und Normalisierung etwa von Metadaten zu profitieren.

Die Veranstaltung richtet sich an Datenmanager*innen und Systembibliothekar*innen. Voraussetzung sind grundlegende Kenntnisse im Umgang mit der Kommandozeile und bibliotheksspezischen Datenformaten. Für die Übungen ist ein eigener Laptop mit der Software "VirtualBox" erforderlich. Eine virtuelle Maschine mit allen benötigten Software-Modulen wird zum Download bereitgestellt.

Vortragende: Johann Rolschewski, Felix Hemme (ZBW - Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft, Kiel)

Hands-On Lab analog: Der Weg zum Deutschen Zeitungsportal: Rahmenbedingungen, Chancen, Herausforderungen

Dienstag 11:00 - 12:30 Uhr

Konferenzraum 12/14

Abstract: Das an der Deutschen Digitalen Bibliothek angesiedelte "Deutsche Zeitungsportal" soll Ende 2020 in den Betrieb genommen werden. Es soll langfristig Zugriff auf alle digitalisierten historischen Zeitungsbestände (inklusive Volltexte) aus deutschen Kultureinrichtungen geben. In einer ersten Phase sind vor allem Bibliotheken als Datenpartner adressiert, mit denen wir in diesem Hands-on-Lab ins fachliche Gespräch kommen möchten.

Nach einer kurzen Projektvorstellung und ersten Einblicken in den Prototypen des Zeitungsportals soll über die wichtigsten Aspekte der Zeitungsdigitalisierung informiert werden: Auswahl der Digitalisierungsvorlagen, Verbindung zwischen Zeitungsportal und Zeitschriftendatenbank (ZDB), verbindliches Daten-Modell (METS/MODS) und ein Ausblick auf Lieferungen im IIIF-Format. U.a. sollen auch Kontakte zu potenziellen Datenpartnern geknüpft und vertieft werden, um zukünftige Datenlieferungen zu vereinfachen.

Ausreichend Zeit für Rückfragen und den gemeinsamen fachlichen Austausch ist eingeplant.

Vortragende: Thomas Pfuhl, Lisa Landes (Deutsche Nationalbibliothek, IT DDB, Frankfurt)

 

 

 

Letzte Änderung: 10.07.2015
 
URL: https://www.zeitschriftendatenbank.de/aktuelles/einzelansicht/
Seite ##PAGE##