DDB-Zeitungsportal

 

Bei der Deutschen Digitalen Bibliothek (DDB) wird in einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Kooperationsprojekt ein Online-Portal für digitalisierte historische Zeitungen Deutschlands aufgebaut. Neben der Deutschen Nationalbibliothek (DNB) sind das FIZ-Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur und die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) sowie die Staatsbibliothek zu Berlin (SBB) Projektpartner. Die SBB ist – gemeinsam mit der DNB - vor allem für die Anbindung der ZDB zuständig, sorgt aber auch für die Rückkopplung des Projekts in diverse Wissenschafts-Communities und den Schulterschluss mit der Europeana.

Das geplante Portal wird neben digitalen Abbildungen auch Volltexte der Zeitungen anbieten und übergreifende Volltextsuchen sowie das Stöbern in den digitalisierten Titeln ermöglichen. Trotz einer teilweise verteilten Datenhaltung werden den Benutzern die Objekte und Suchergebnisse stets bruchlos in einer komfortablen Viewer-Umgebung innerhalb des Portals präsentiert. Perspektivisch wird sich die Zahl der Datennachweise im Zeitungsportal signifikant erhöhen, nicht zuletzt in Folge einer breit angelegten und DFG-geförderten Digitalisierungskampagne.

Die Projektgruppehat die Absicht, den Wünschen und Anforderungen der Nutzer an das Zeitungsportal in höchstem Maße gerecht zu werden. Daher wurde mit der Bitte um Mithilfe für die interessierte Öffentlichkeit eine Online-Umfrage entwickelt: https://www.efs-survey.com/uc/DDB_Zeitungsportal/?a=22 

Die ausgewerteten Ergebnisse dieser Umfrage werden in das Projekt einfließen.

Ansprechpartner

Hans-Jörg Lieder
Tel.: +49 30 266 434000
hans-joerg.lieder@sbb.spk-berlin.de
Letzte Änderung: 18.03.2019
 
URL: https://www.zeitschriftendatenbank.de/de/ueber-uns/projekte/ddb-zeitungsportal/
Seite ##PAGE##